Markt
Nabuccoimpression_1_2015
Olle Poller
Wohnhaus
Historisch
Nabucco_Impressionen
Collage

„Als wenn es gar nichts wär“ – Eine musikalische Lesung

Der Blücher e.V präsentiert Klaus Hoffmann mit einer musikalischen Lesung am 9.7.2019 um 20.00 Uhr im Metro, Holtenauer Straße/ Kiel.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Sie erhalten die Karten im Metrokino, oder im Online-Kartenvorverkauf.

Der Erlös aus dem Kartenverkauf fließt komplett in die Finanzierung des Kulturtages auf dem Blücherplatz 2019.


Klaus Hoffmann, einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Liedermacher und Schauspieler, liest aus seiner, vom Ullstein-Verlag veröffentlichten Autobiographie  „Als wenn es gar nichts wär“.

Seine Kindheit verbrachte Klaus Hoffmann im Nachkriegsberlin, seine Jugend war geprägt von der 68er Zeit. Die ersten Schritte als Sänger wagte er in Berliner Szenekneipen. Er stellte sich vors Publikum und begann zu singen – als wenn es gar nichts wär. Für seine Rolle als Edgar Wibeau in der Plenzdorf-Verfilmung Die neuen Leiden des jungen W. wurde Klaus Hoffmann gefeiert. Und doch ist immer die Musik seine große Leidenschaft geblieben. Er erzählt von der Suche nach den Spuren seines Vaters, der schon früh verstarb. Ein Buch über das Sich-Finden, übers Verlieren, Lieben, Verlieren und immer wieder von vorn.
Ein einzigartiger Leseabend, an dem einige seiner schönsten Lieder zur Gitarre nicht fehlen dürfen.

Aktuelles / Termine

 

Pressestimmen zur musikalischen Lesung von Klaus Hoffmann

 

mehr

Lageplan des Blücherplatzes


517efb333